Graf Georg Albrecht

Graf Georg Albrecht zu Ysenburg und Büdingen war der Gründer der Meerholzer Linie. Ab 1683 unternahm er verschiedene Auslandsreisen und war bis 1706 an mehreren Feldzügen beteiligt. Danach widmete er sich nur noch der Verwaltung seiner Grafschaft.

Die Merholzer Grafen hatten mehrheitlich ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein für ihre Bediensteten und Mitbürger. Ein Beispiel dafür ist die Erteilung einer Konzessions-Urkunde für die Apotheke Meerholz (1774). Die Medikamente waren zunächst frei und unentgeltlich. Später musste in einer Art Umlageverfahren jeder Bürger vier Kreuzer zahlen. Mit dem gesammelten Geld wurden bei der Frankfurter Oster- und Herbstmesse frische Medikamente gekauft.

(Quelle: "Schlosskirche und Schloss Meerholz mit Park" aus 2004 von Ute Lacher und Kurt Hanselmann)

In Erinnerung an den Gründer der Meerholzer Grafenlinie nennt sich der Bereich der Altenpflege im Erdgeschoss von Schloss Meerholz "Wohnbereich Graf Georg Albrecht".

 

 

 

Graf Georg Albrecht (1664-1724)