Gräfin Thekla

Prinzessin Thekla von Schönburg-Waldenburg heiratete am 17.04.1896 auf Schloss Gauernitz (Sachsen) Graf Gustav zu Ysenburg und Büdingen. Die Ehe blieb kinderlos.

Gräfin Thekla und ihr Ehemann Graf Gustav hatten zu den Bürgern ein sehr herzliches Verhältnis. Die Gräfin hielt mehrere Meerholzer Dorfmotive in Aquarellen fest.

Besonders fühlte sie sich für das 1891 eingeweihte "Gräflich-Ysenburgische Altersheim Meerholz" verantwortlich. Pflegebedürftige erhielten darin Zuwendung und Hilfe. Der Vorstand dieser Einrichtung bestand aus Mitgliedern der gräflichen Familie. Das Gebäude wurde 1996 baulich in das "Haus Ysenburg", heute Wohnbereich für jüngere Behinderte, integriert.

(Quelle: "Schlosskirche und Schloss Meerholz mit Park" aus 2004 von Ute Lacher und Kurt Hanselmann)

Unser beschützender Pflegebereich im 1. Obergeschoss trägt in Erinnerung an die gräfliche Wohltäterin den Namen "Wohnbereich Gräfin Thekla".

 

 

 

Gräfin Thekla um 1920 (1867-1939)