Altenpflege vollstationär

Unsere Altenpflege gliedert sich in vier Wohnbereiche. Im Schloss befinden sich die drei Wohnbereiche Graf Gustav (2. Obergeschoss), Graf Georg Albrecht (Erdgeschoss) sowie Gräfin Thekla (Beschützendes Wohnen/Gerontopsychiatrie im 1. Obergeschoss) mit insgesamt 97 Plätzen. Der vierte Wohnbereich der Altenpflege inklusive Kurzzeitpflege befindet sich im Haus Wichern.

Die Pflegezimmer sind komplett ausgestattet (Nachttisch, Kleiderschrank, Tisch, Stühle, hydraulisches Pflegebett). Gerne können vertraute Kleinmöbel wie Sessel, Kommode und ähnliches mitgebracht werden. Sie verfügen über eine zentrale Rundfunk- und Übertragungsanlage. Die Möglichkeit für einen privaten Telefonanschluss ist gegeben. Fernseh- und Rundfunkgeräte können mitgebracht werden.

In dem ebenerdigen Wohnbereich Graf Georg Albrecht (1664-1724, Gründer der Meerholzer Linie) können die Bewohner jederzeit in den Innenhof des Schlosses oder auf die zum Park gelegene Terrasse gelangen. Diese Möglichkeit wird sehr gerne genutzt.

Die Bewohner sind hier unmittelbar in der Natur, können den Park genießen und Vögel, Eichhörnchen oder auch Eidechsen beobachten und sich an den zutraulichen Pfauen erfreuen, die sich gerne füttern lassen und zum Dank Radschlagen.

Im Haus Wichern, Hanauer Landstraße 23, (ca. 100 Meter von der Schloss-Einfahrt entfernt) gibt es auf drei Geschoss-Ebenen 24 Einbettzimmer und drei Doppelzimmer (insgesamt 30 Plätze). Mit einem Personenaufzug sind alle Geschosse erreichbar. Alle Zimmer sind mit Handwaschbecken, Dusche und WC ausgestattet (teilweise Tandem-Bäder).

Herzstück des Hauses bildet die „Kaffeestubb“, ein großer Gemeinschaftsraum mit Küchenzeile und Theke, in dem schon mancher Kuchen gebacken wurde. Auch Konzerte, Diavorträge, Gottesdienste und Feiern finden dort regelmäßig statt.

Rückruf-Service

Sie möchten zurückgerufen werden? Wir rufen Sie innerhalb eines Werktages zurück (ausgenommen: Samstag)